Schlagwort-Archiv: Adobe

5 Tipps für guten Ton in Slideshows [Teil 1: Recording Equipment]

Ich benutze für Tonaufnahmen den Audiorekorder Olympus LS-5. Das Gerät ist klein, hat zwei hochwertige Mikros eingebaut, eine lange Batterielaufzeit und funktioniert sowohl mit 2 GB eingebautem Flashspeicher als auch mit externer SD-Karte.

Ich kann mein externes Richtmikro (ein Rode NTG-2) genauso anschließen wie ein Paar Kopfhörer. Außerdem hat es einen 1/4-Zoll Stativanschluss und dämpfende Gummifüße an der Unterseite. Besonders der Stativanschluss ist wichtig, weil ich das Gerät dadurch einigermaßen schwingungsfrei und weit weg vom Sprecher positionieren kann, während ich ihn mit dem externen Mikro interviewe. Oft bearbeiten die Leute nämlich beim Sprechen unbewusst mit den Fingern den Tisch und wenn das Gerät dort liegt, hat man das alles in der Aufnahme.

Audio-Basisausstattung für Slideshowmacher: Audiorekorder Olympus LS-5, Nikolai Windschutz, Richtmikrofon Rode NTG-2, Kopfhörer (noch besser: Sennheiser HD-201 o. ä.; schützt vor Umgebungsgeräuschen)


Weiterlesen

Michael Grindmayer ist Adobes “Kreativer der Woche”

Das haut rein, sehen Sie selbst!

Adobes Kreativportal featured diese Woche Michael Grindmayer

Neben dem Steckbrief, der seit heute online ist, werden im Kreativportal im Verlauf dieser Woche noch ein paar Tutorials zu Themen wie Slideshowproduktion oder Workflow für Tilt-shift-Videos erscheinen. Bleiben Sie dran!

2 Neue Videos: So entstand die erste iPad-Ausgabe von FotoHits

FotoHits, Deutschlands meistverkauftes Foto-Magazin jetzt auch auf dem iPad:

Digital Publishing ist für ambitionierte Verlage im Moment eines der ganz großen Themen. Wohl und Wehe der publizierenden Zunft entscheidet sich mit an der Frage, ob es ihr gelingen wird, aus der steigenden Zahl von Nutzern kostenlos im Internet verfügbarer Inhalte – zumindest zu einem Teil – wieder zahlende Leser zu machen.

Adobe hat mit seiner Digital Publishing Suite (DPS) ein Konzept entwickelt, wie mit bestehender Software-Infrastruktur (InDesign CS5) und relativ geringem Aufwand an Personal digitale Magazine für iPad und Konsorten entstehen können. munichevents berichtete.

Nach der Vorstellung des E-3 Magazins hat munichevents nun für Adobe ein neues Video produziert, das zeigt, wie die iPad-Nullnummer von FotoHits – Deutschlands meistverkauftem Magazin für Fotografie – mit Hilfe der DPS produziert wurde.
In einem zweiten Film äußert sich der Geschäftsführer der Produktionsfirma betternet, Dr. Martin Knapp, zum Herstellungsprozess mit der Adobe Digital Publishing Suite.
Die FotoHits-App gibt es mittlerweile in der zweiten Ausgabe im Apple App-Store.

Film 1 “FotoHits auf dem iPad”

Film 2 “Interview Dr. Martin Knapp”

News vom Digital Publishing: Crashkurs und Marktgeflüster in der IDUGM

Digital Publishing – schon mehrmals haben Sie diesen Anglizismus, der für das Publizieren von Zeitschriften, Büchern und ähnlichem auf digitalen Endgeräten wie dem iPad oder dem Galaxy Tab steht, bei uns gelesen. Mit seiner “Digital Publishing Suite” (DPS) in diesem Markt führend zu werden, ist das erklärte Ziel des Software-Anbieters Adobe. Momentan befindet sich die DPS aber noch in einer frühen Beta-Version, die Adobe deswegen allen Pionieren gratis zum Download bereit stellt.

Nach Abschluss der Experimentierphase, die etwa mit dem Erscheinen der nächsten Creative Suite zusammenfallen dürfte, ist dann geplant, die DPS kostenpflichtig zu machen. Was die DPS genau ist, was sie gegenwärtig bietet und wie ihre Zukunft aussehen könnte, darüber referierten und diskutierten beim gestrigen 16. Treffen der Indesign User Group München Anselm Hannemann und Wolf Eigner.

Und wir zeigen Ihenn heute in einem Crashkurs, wie Sie Ihr Magazin auf digitale Endgeräte bringen.

Weiterlesen

Absolventen der Deutschen POP produzieren Voice Overs für munichevents-Video

Im deutschsprachigen Raum qualifizierte Sprecherinnen und Sprecher zu finden, die gute englischsprachige Voice Overs produzieren können, ist bei Leibe nicht einfach. Diese Erfahrung machte jüngst das Team des Medienproduktionskollektivs munichevents.

Im Auftrag eines in Salzburg ansässigen Verlages sollte ein Video, das munichevents.net für einen weltweit führenden Softwarehersteller produziert hatte, mit weiblichen und männlichen englischen Voice Overs versehen werden.

Vier Statements von Verlagsmitarbeitern wurden zunächst ins Englische übersetzt und anschließend von Absolventen der Deutschen POP in München selbstständig eingesprochen und produziert.

Weiterlesen

IDUG München #15 zu Digital Publishing

Gestern fand in München die 15. Sitzung der InDesign User Group statt. Thema: Adobes Digital Publishing Platform. Wer mit dem (angeblich sogar für Amerikaner) schwer auszusprechenden Begriff noch nichts anzufangen weiß, sei auf unser Video hingewiesen, dass wir dazu produziert haben.

Rund 4,2 Millionen iPads hat Apple verkauft – allein im dritten Quartal 2010. Nach anfänglicher Monopolstellung iOS-basierter Tablets haben Android-Geräte inzwischen stark aufgeholt. Das Potenzial, das diese nicht neue, aber dank Steve Jobs stark gehypte Geräteklasse der stark unter Druck stehenden publizierenden Industrie bietet, gilt mittlerweile als enorm. Neben vielfältigen multimedialen Optionen, die Verlage ihren Nutzern bzw. Lesern hier bieten können (Bildergalerien, Videos, vergrößerbare Fotos, 3D-Ansichten…) bietet Apple den finanziell angeschlagenen Zeitungsverlagen mit itunes auch das passende Geschäftsmodell und übernimmt den kompletten Vertrieb digitaler Magazine.

Weiterlesen

munichevents produziert englischsprachige Video-Version

Wie berichtet produzierte munichevents jüngst zwei Imagefilme über Adobes Digital Publishing Platform.

Nun wurde das Münchner Medienproduktionskollektiv vom Protagonisten der beiden Filme – der österreichischen B4Bmedia.net AG – damit beauftragt, englischsprachige Versionen der beiden Videos anzufertigen.

Unterstützt wurden wir dabei von Sprechern der Medienakademie Deutsche Pop.

Der Auftrag umfasste die komplette Abwicklung inklusive Recherche von Sprechern mit unserem Partner Deutsche Pop sowie das Einarbeiten der englischsprachigen Textpassagen.

Das Ergebnis ist hier zu sehen:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=0T2EGz0PxUw]

munichevents promotet Adobe Digital Publishing

Digital Publishing – das Publizieren von Zeitschriften und Büchern für digitale Endgeräte – spielt die Hauptrolle in den beiden neuen Videos, die munichevents für Adobe produziert hat.

Adobe bietet Schnittstellen und Plugins an, mit denen Verlage mit ihrem bestehenden Team aus Layoutern, Grafikern und Redakteuren und direkt aus InDesign CS5 ihre Publikationen auf PCs, Mobiltelefone und Tablet-PCs portieren können.

munichevents wurde beauftragt, den Produktionsprozess der ersten internationalen Ausgabe des E-3 Magazins (B4B Media AG) zu dokumentieren sowie Statements der beteiligten Partner zu drehen.

Herausgekommen sind die folgenden beiden Videos, zu sehen auch auf Adobe TV:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=UmO9WehEqqU]

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=Y-ExZhSGpKM]

Adobe CS 5 Showtime

Vor wenigen Tagen zeigte Adobe online sowie im kleinen Kreis der Indesign User Group Munich erstmals offiziell die neue Creative Suite 5. munichevents war natürliche Live vor Ort dabei.

Am Donnerstag, dem 29. April präsentierte Adobe die CS5 nun auch einem größeren Publikum, bestehend aus circa 600 Interessierten, die sich in der Münchner Muffathalle eingefunden hatten.
Es gab reihenweise Vorträge, Workshops und Beiträge von Experten wie Calvin Hollywood oder Serge Jespers. Sie gaben Tipps und zeigten Tricks, mit denen die Nutzer der CS5 künftig noch effektiver arbeiten können.

Auch diverse Adobe-Partner wie Wacom, Epson, HP, x-rite, Datacolor, PNY, Intel oder die Digitalschneider von magic multi media zeigten sich den fachkundigen Gästen mit vor Neuheiten nur so strotzenden Ständen.

Alles in allem ein informativer Tag, der für vier der Besucher ganz besonders erfreulich ausging: Adobe verloste vier Softwarepakete.

[vimeo 11500461]